Tupac BMW
CARS

Der BMW in dem Rapper Tupac Shakur erschossen wurde steht zu verkauf

Der E38 BMW 750Li, in dem Rap-Idol Tupac Shakur erschossen wurde, steht erneut zum Verkauf. Der BMW wurde bereits vor einigen Jahren auf eBay angeboten. Das sich damals kein Käufer fand steht er nun zum zweiten Mal seit dem Anschlag von 1996 zum Verkauf.

 

Der BMW wurde vollständig restauriert und befindet sich nun wieder in dem Zustand, in dem er sich vor dem Mord befand. Natürlich ohne die Einschusslöcher. Das erforderte eine komplette Neulackierung und Überholung des Innenraums. Warum der Besitzer des BMW’s das machen ließ und so dem Wagen das nahm was die Historie ausmacht ist nicht bekannt.

 

 

Die Felgen aus dem Zubehörmarkt, die der Wagen 1996 trug, wurden ebenfalls neu montiert, und er wird mit dem Original-Leasingvertrag an Death Row Records übergeben.

Der „Changes“-Rapper wurde in Las Vegas angegriffen, als er einen Kampf von Mike Tyson beim MGM verließ. Es wurden mehrere Schüsse in das Auto abgegeben, von denen vier Shakur trafen. Dies führte sechs Tage später zu seinem Tod.

Angesichts der Geschichte des Autos, dem Status, den der Rapper erlangt hat, und der Geschichte dieses 7ers, wird auch ein hoher Preis aufgerufen. Angeboten wird dieser nämlich für stolze 1,75 Millionen Dollar. Der Besitzer behauptet in dem beigefügten Video, einem Clip aus der History Channel-Show Pawn Stars, dass er ein Angebot von fast 1 Million im Jahr 2017 abgelehnt hat.

 

MEHR ERFAHREN