Uhrmagazin

Luxusuhren als Wertanlage

Dem statistischen Bundesamt zufolge beträgt die Inflationsrate aktuell 5,1 %, Tendenz steigend. Das sorgt im Allgemeinen für Nervosität, besonders aber bei den Sparern unter uns, denn sie müssen schmerzlich mitansehen, wie ihr Erspartes schmilzt. Da klassische Geldanlagen kaum mehr Rendite bringen, müssen Alternativen, wie beispielsweise Luxusuhren, her. Was man dabei allerdings beachten sollte und welche Modelle sich überhaupt lohnen können, haben wir im folgenden Artikel zusammengefasst.

Hohe Nachfrage an Luxusuhren

Zurzeit ist die Nachfrage an Luxusuhren sehr hoch. Juweliere sollen sich ihre Kundschaft sogar aussuchen können. Ebenso müssen sich Kunden, bei den meisten Modellen der Superlative, auf Wartezeiten einstellen bzw. können sich auf Wartelisten setzen lassen, um eine der beliebten Wertanlagen zu ergattern. All das führt natürlich dazu, dass die Modelle auf dem freien Markt zu sehr hohen Preisen gehandelt werden. Wer solch eine Luxusuhr kaufen oder Luxusuhren an den Ankäufer verkaufen möchte, sollte sich auf jeden Fall vorab intensiv mit dem Thema beschäftigen und auf die Zusammenarbeit mit seriösen Händlern vertrauen. Von einem privaten An- oder Verkauf raten wir ab, da sich auf dem Markt leider auch unseriöse Geschäftemacher tummeln.

Vorsicht vor Fälschungen

Ebenso gibt es zahlreiche Fälschungen auf dem Markt. Die Marke Rolex ist wohl mit Abstand die am meist gefälschte Uhrenmarke überhaupt. Deshalb Vorsicht, denn einige Fälschungen sehen dem Original zum Verwechseln ähnlich und sind richtig gut gemacht. Auch aus diesem Grund sollte man in dem Fall stets mit Fachleuten zusammenarbeiten. Einige Juweliere bieten sogar an, Uhren auf ihre Echtheit zu prüfen (inkl. Echtheitszertifikat), sodass es später nicht zu einer bösen Überraschung kommt. Bei solch einer hohen Investitionssumme keine schlechte Überlegung.

Mögliche Wertsteigerung

Der Markt der Luxusuhren beginnt bei rund 5.000 Euro und kann ganz schnell mal in die Hunderttausende gehen. Nach oben hin ist bekanntlich keine Grenze gesetzt. Wer ein beliebtes und obendrauf noch sehr seltenes Modell besitzt, kann damit durchaus Gewinn machen. Einige Modelle der Marke Rolex, Omega oder Patek Philippe haben bisher lukrative Wertsteigerungen hingelegt. 

Die beliebtesten Modelle

Nun haben wir einige Modelle plus Hersteller zusammengefasst, die durchaus Investitionspotential haben:

  • Rolex – Die Rolex Explorer I & II gehören zu den Luxusuhren mit der höchsten Wertsteigerung. Auch die Submariner ist ein äußerst beliebtes Modell.
  •  Omega – Die Modelle Speedmaster und Seamaster gehören bei dieser Marke zu den Uhren mit dem meisten Potential.
  • Audemars Piguet – Vor allem die Edelstahlversion der Royal Oak Jumbo ist ein echter Klassiker unter den Luxusuhren und eine der größten Uhren-Ikonen, die je erschaffen wurde.
  • Patek Philippe – Bei dieser Marke sticht das Modell Nautilus heraus. Sehr beliebt ist die Nautilus mit blauem Ziffernblatt, die so mittlerweile nicht mehr hergestellt wird und dadurch deutlich an Wert gewonnen hat.
  • Vacheron Constantin – An dieser Stelle ist die Overseas 4500V ein sehr beliebtes Modell für eine Wertanlage. Sie erfreut sich seit Jahren größter Beliebtheit, weshalb auch langsam die Preise steigen.
  • F. P. Journe – Die Elegante 48 dieses Herstellers gilt unter Experten als eine weitere Luxusuhr, die durchaus Potential zur Wertsteigerung hat.

 

Zur Pflege von Luxusuhren

Wer sich mit Luxusuhren auskennt weiß, dass man sie nicht einfach im Schrank verstauben lassen darf. Um ihren Wert zu steigern, müssen sie gehegt und gepflegt werden. Hierzu gehören u. a. regelmäßige Inspektionen. Rolex empfiehlt seinen Kunden z. B. eine Wartung ca. alle zehn Jahre, je nach Modell und Gebrauch. Diese kann übrigens zwischen 500 und 3.000 Euro kosten und ist ebenso von Marke, Modell und Benutzung abhängig. Auch ist es natürlich sinnvoll edle Stücke, die als Werksanlage dienen, nicht wirklich selbst zu tragen, sondern sie sicher in einem Safe aufzubewahren, bis sie ggf. irgendwann einmal veräußert werden.

Fazit

Tatsächlich bieten sich Luxusuhren auch als Wertanlage an. Allerdings sollte man sich in dieser Branche auskennen bzw. etwas schlau machen und auch Zeit mitbringen, bis die Modelle zu echten Sammlerstücken werden und dadurch signifikant an Wert gewinnen.