Lifestyle

Mit dem Rauchen aufhören: Entspannte Rauchentwöhnung mit der E-Zigarette

Ein gestörtes Belohnungssystem im Gehirn, gesundheitliche Folgen und der penetrante Zigarettengeruch: Das herkömmliche Rauchen liegt nicht mehr im Trend und viele Männer versuchen, sich das Rauchen abzugewöhnen. Das Vapen stellt nun eine beliebte Art der Rauchentwöhnung für Männer dar. 

Ist es tatsächlich möglich, mithilfe einer E-Zigarette langfristig den Nikotingehalt zu minimieren und mit dem Rauchen aufzuhören? 

Was versteht man unter Vapen?

Vapen entstammt dem englischen Begriff vaping (verdampfen). Mit einer elektronischen Zigarette, auch E-Zigarette genannt, wird ein E-Liquid mit oder ohne Nikotin konsumiert, das einen spezifischen Nikotinwert enthält. 

Dafür wird das Liquid durch eine elektrische Heizspirale erhitzt. Der Dampf wird anschließend von den Konsumenten inhaliert. Der Verdampfer ist größer als eine herkömmliche Zigarette und wird mit dem Liquid befüllt. 

Laut Statista sind die E-Zigaretten besonders bei männlichen Konsumenten beliebt: So sind 76,5 Prozent der Nutzer männlichen Geschlechts. Den häufigsten Beweggrund stellt die Rauchentwöhnung durch E-Zigaretten dar. Besonders beliebt sind dabei Liquids mit Fruchtaromen, wie sie u. a. von Egogreen.de/ angeboten werden.

Vorteile von E-Zigaretten 

  • E-Zigaretten eignen sich zur Rauchentwöhnung. 
  • Das Liquid kann in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen erworben werden.
  • Die Liquids enthalten unterschiedlich hohe Nikotin-Konzentrationen
  • E-Zigaretten duften angenehm

Ist der Konsum von E-Zigaretten gesünder als der Konsum von Zigaretten? 

Das Deutsche Krebsforschungsinstitut stuft E-Zigaretten im Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten als weniger gesundheitsschädlich ein. Grundlage bilden Studien, die Folgeerkrankungen wie Asthma, Bronchitis und ähnliche Atemwegserkrankungen infolge des E-Zigarettenkonsums untersuchte. 

Allerdings ist bei dem Umstieg auf die E-Zigarette dringend anzuraten, den Nikotingehalt tatsächlich mit der Zeit zu reduzieren, um langfristig Effekte zu erzielen. 

Hilft die E-Zigarette bei der Rauchentwöhnung? 

E-Liquids sind in vielen Geschmacksvarianten und mit unterschiedlichen hohen Nikotin-Konzentrationen erhältlich. So gelingt ein sanfter Übergang für alle, die mit dem Rauchen in ihrem eigenen Tempo und ohne Druck aufhören möchten. Der Nikotingehalt wird nicht von Beginn an drastisch eingeschränkt, sondern kann Monat für Monat reduziert werden. 

So kann die erfolgreiche Entwöhnung ein geringeres Rückfallrisiko darstellen, weil sich der Konsument in seinem persönlichen Tempo von dem Rauchen verabschieden und antrainierte Rituale nach und nach ablegen kann. Aus diesem Grund soll die Rauchentwöhnung durch den Umstieg auf eine E-Zigarette mild verlaufen und einfach umsetzbar sein. 

Der Umstieg auf die E-Zigarette im Zuge der Rauchentwöhnung lohnt sich für Langzeitraucher wie für Einsteiger. Die Geschmacksauswahl kann – wie bei einer Shisha – aufgrund der Produktvielfalt eigenständig und nach den persönlichen Vorlieben getroffen werden. Da das Gerät immer wieder neu befüllt werden kann, können Verbraucher insbesondere bei dem Ein- oder Umstieg testen, welche Geschmäcker ihnen zusagen. 

Entspannt und sanft Nikotin reduzieren: Wie klappt die Rauchentwöhnung? 

Herkömmliche Zigaretten fördern das Krebsrisiko und sorgen nicht nur für lästige Brandlöcher in der Kleidung. Auch der penetrante Zigarettengeruch stört viele Raucher und ihr Umfeld. Die Lösung: Der Umstieg auf eine E-Zigarette bietet die Möglichkeit, die Nikotinzufuhr stetig zu senken, um die herkömmlichen Zigaretten endgültig aus dem Leben zu verbannen. 

Starke Entzugserscheinungen sind durch die langsame, sanfte Umgewöhnung beim Dampfen nicht zu erwarten. Der Erfolg der Rauchentwöhnung hängt jedoch maßgeblich von dem Willen des Konsumenten ab. 

Wer eine Rauchentwöhnung plant, sollte bei dem Erwerb einer E-Zigarette und des passenden Liquids darauf achten, dass das Liquid keine Kondensate oder Teer enthält. Um den Umstieg leicht zu gestalten, ist es ratsam, Liquids mit Tabakgeschmack zu wählen und sich bezüglich der Nikotinstärke in einem stationären Laden oder einem Onlineshop professionell beraten zu lassen.

Fazit 

Die E-Zigarette stellt eine Möglichkeit zur Nikotin-Reduzierung dar. Diese verläuft besonders mild und kann an die individuellen Bedürfnisse des Konsumenten angepasst werden. 

Das Vapen gilt als lohnende Art der Rachentwöhnung, da der Nikotingehalt langsam reduziert wird und sich Rituale in Verbindung mit einem festen Willen langfristig ablegen lassen. 

Quellen: Statistiken zum Markt für E-Zigaretten | Statista