Rolex Submariner Hulk
Uhren

Die Rolex Submariner Hulk – Das grüne Monster von A – Z

Die 2010 eingeführte Rolex Submariner mit der Referenznummer 116610LV (auch bekannt als Hulk Rolex) traf bei Uhrenliebhabern weltweit sofort den Nerv der Zeit. Daher fragten sich zumindest einige Leute, warum diese Uhr so schnell zu einem Erfolg wurde. War es die großartige Optik? Die geradezu süchtig machende Tragefreundlichkeit oder die bewährte Qualität? Die Antwort ist natürlich all das und noch viel mehr. Kurz gesagt, die Rolex Submariner Hulk ist ein moderner Klassiker und blickt auf eine über fünfzigjährige Geschichte zurück. Sammler lieben sie, Fans lieben sie und Menschen, die normalerweise keine Uhren tragen, lieben sie.

Heute werden wir uns mit der Geschichte der Rolex Submariner Hulk auseinandersetzen, und uns mit ihrer anhaltenden Anziehungskraft befassen. Wir sind schließlich selbst Uhrenliebhaber, und wie alle anderen Sammler sind wir von diesem einzigartigen Modell völlig fasziniert. Nicht nur die Serie selbst repräsentiert das Beste an Form und Funktionalität, sondern insbesondere die Referenz 116610LV geht über bloße Schlagworte hinaus und erreicht so etwas wie den Status eines modernen Mythos.

HIER KAUFEN

 

Die Geschichte der Rolex Submariner Hulk

Lange vor der Einführung der Rolex Submariner Hulk gab es eine Reihe von Vorgängern, die meisten von ihnen sind ebenfalls für ihre robuste Bauweise, ihre erstklassigen Eigenschaften und ihr markantes Design bekannt. Mittlerweile vereinigt die gesamte Modellreihe einige zentrale Merkmale wie ein wasserdichtes Gehäuse mit verschraubter Krone und ein hochwertiges Automatikwerk. Doch zunächst gehen wir in das Jahr 1953 zurück. Damals hatte der erfahrene Taucher (und Rolex-Vorstandsmitglied) René-Paul Jeanneret die Idee eine Uhr zu entwickeln, die unter Wasser funktionieren und gleichzeitig die ästhetischen Maßstäbe einer anspruchsvollen, Alltagsuhr beibehalten konnte. Die Uhr sollte sich von ähnlichen, wasserdichten Modellen dadurch unterscheiden, dass sie eine echte Taucheruhr ist, die auch Tiefseetauchgänge überstehen kann. Um dieses Ziel zu erreichen, sollte die Uhr die Design- und Konstruktionsprinzipien der Panerai-Taucheruhren übernehmen. Da Panerai zu dieser Zeit eine Tochtergesellschaft von Rolex war, wurde die Uhr von Panerai entwickelt. Rolex-Gründer Hans Wilsdorf war sofort mit der Idee einverstanden.

Um sicherzustellen, dass nur die höchste Qualitätsstufe erreicht wird, beriet sich Rolex mit dem berühmten Taucher Jacques-Yves Cousteau. Es folgten umfangreiche Tests. In einem Fall befestigte Rolex die neue Taucheruhr am Rumpf eines Tiefsee-U-Bootes, das bis zu 3100 Meter unter die Meeresoberfläche tauchte. Nachdem das Schiff von seiner Reise zurückgekehrt war, stellte Wilsdorf mit Freude fest, dass die Uhr noch intakt und funktionstüchtig war. Es folgten weitere Tieftauchgänge, bei denen jede Uhr ordnungsgemäß den Kurs hielt.

Weiter geht es zur Baseler Messe (heute als BaselWorld bekannt), 1954. Neben einem Schild mit der Aufschrift „Submariner – der Freund des Tauchers“ stand eine schöne Armbanduhr mit mattschwarzem Zifferblatt, Leuchtzeigern und einer drehbaren Lünette. Die Uhr ist bis 100 Meter wasserdicht und verfügt über eine verschraubte Krone in Twinlock-Technik. Im Inneren der Uhr befand sich ein automatisches Uhrwerk.

Später in diesem Jahr brachte Rolex drei verschiedene Submariner-Modelle heraus. An der Spitze der Serie stand das Modell Reference 6200, das mit einem Kaliber mit Automatikaufzug und einer Wasserdichtigkeit bis zu 200 Metern ausgestattet war. Die gesamte Modellreihe war ein Erfolg, um es vorsichtig auszudrücken, und Rolex hatte einen neuen Gewinner an Bord. In den folgenden Jahren sollte Rolex noch einen Kronenschutz und omnidirektionale Lünetten einbauen, mit verschiedenen neuen Materialien experimentieren, das Uhrwerk verbessern, das Design optimieren, den Namen „Submariner“ auf das Zifferblatt bringen und sich generell weiterentwickeln. Im Jahr 2010 wurde dann ein neues Modell eingeführt: Referenz 116610LV. Die Uhr mit grüner Cerachrom-Lünette, kräftigen Bandanstößen und einem neuen Armband wurde schnell als Rolex Submariner Hulk bezeichnet und bekannt.

HIER KAUFEN

Warum man die Rolex Submariner Hulk einfach lieben muss.

Wenn es um die grüne Rolex-Uhr geht, werden die Begriffe „Form und Funktion“ gerne überstrapaziert, und dennoch gibt es wahrscheinlich keine bessere Möglichkeit, das Wesen der Rolex Submariner Hulk besser zu beschreiben. Die Uhr ist zum einen zutiefst vielseitig und zum anderen äußerst stilvoll. Daher ist es kein Wunder, dass Sammler und Fans gleichermaßen von diesem legendären Modell begeistert sind. Zunächst einmal lieben sie die unverwechselbare grüne Farbe auf der einseitig drehbaren Lünette und dem robusten Zifferblatt der Uhr. Diese Farbe ist nicht nur für sich genommen ein absoluter Blickfang, sondern auch fließend, je nach Lichtverhältnissen von Hellgrün bis Dunkelgrün. Einen Hauch von Kontrast bieten die nachleuchtenden Stundenmarkierungen mit grünem Rand.

 

Natürlich ist die Rolex Submariner Hulk viel mehr als nur die Farbgebung. So besteht das Gehäuse der Uhr beispielsweise aus superbeständigem 904L-Edelstahl, der auch in der Luft- und Raumfahrtindustrie verwendet wird. Ähnlich robust und stilvoll präsentiert sich das komfortable Oyster-Armband, das über eine Glidelock-Schließe zusammenschnappt und so werkzeuglos eingestellt werden kann. Die Uhr wird vom Kaliber 3135 angetrieben, einem (selbst konstruierten) mechanischen Uhrwerk mit automatischem Aufzug und 48 Stunden Gangreserve. Dazu kommt das was die Submariner ausmacht, wie das wasserdichte Triplock-System und der Kronenschutz. Apropos wasserdicht, dieses Baby kann bis zu 300 Meter tief tauchen, ohne seinen funktionellen Gang zu verlieren. Alles zusammengenommen ergibt ein modernes Meisterwerk, das mit viel Beifall und Begeisterung angenommen wird.

AKTUELLE PREISÜBERSICHT DER ROLEX SUBMARINER

Die technischen Daten der Rolex Submariner Hulk

MODELLGEHÄUSE: Oyster, 40 mm, Stahl
OYSTER ARCHITEKTUR: Monoblock-Mittelgehäuse, verschraubter Gehäuseboden und Aufzugskrone
DURCHMESSER: 40 mm
MATERIAL: 904L Stahl
BEZEL: Einseitig drehbarer, 60 Minuten graduierter, kratzfester Cerachrom-Einsatz aus Keramik, Ziffern und Indexe mit Platinbeschichtung

GLAS: Kratzfestes Saphir Glas, Zyklopenlinse über dem Datum
WASSERWIDERSTAND: Wasserdicht bis 300 Meter / 1.000 Fuß

BEWEGUNG: Kontinuierlich, mechanisch, automatisch aufrollend
KALIBER: 3135, Herstellung von Rolex
PRÄZISION: -2/+2 s/Tag
FUNKTIONEN: Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger aus der Mitte. Sofortige Datumsanzeige mit schneller Einstellung. Stopp-Sekunden für präzise Zeiteinstellung

Armband

ARMBAND: Oyster, flache dreiteilige Glieder
MATERIAL: 904L Stahl
VERSCHLUSS: Oysterlock-Sicherheitsfaltschließe mit Rolex Glidelock-Verlängerungssystem

 

HIER KAUFEN

 

Was du beim Kauf einer Rolex beachten solltest findest du HIER