GoPro Hero8 Black
GUIDES

5 Tipps und Tricks, wie Du das Beste aus deiner GoPro Hero8 herausholst

Im Zeitalter der Digitalisierung hat sich GoPro als eine der erfolgreichsten Marken der Branche einen Namen gemacht und mit der GoPro Hero8 ein neues Meisterstück abgeliefert.

Als GoPro 2002 auf den Markt kam, war der Markt für technisch orientierte Action-Kameras noch relativ jung, so dass sich das Unternehmen einen festen Platz in der frühen Entwicklung des Mediums sichern und bei dessen Expansion helfen konnte. Fast 20 Jahre später ist die einst so ambitionierte Marke heute ein globales Unternehmen und eines der, wenn nicht sogar das bekannteste Actionsportunternehmen der Welt.

Nicht jeder kann dieses Niveau an Erfolgen über einen Zeitraum von zwei Jahrzehnten hinweg erhalten. GoPros visionärer Ansatz für ein völlig unerschlossenes Medium, seine unerbittlichen Marken- und Werbekampagnen und seine unerschütterliche Unterstützung der Actionsport-Community haben sicherlich zu seinem hart erarbeiteten Erfolg beigetragen. Aber es sind die unvergleichlichen und revolutionären Kameras des Unternehmens, die es zu dem Kraftpaket gemacht haben, das es heute ist. Der Einfluss von GoPro lässt sich zu einem großen Teil auf seine allererste Kamera zurückführen, eine 35mm-Filmvariante, die schließlich den Inhaber des Unternehmens, Nick Woodman, dazu inspirierte, ein innovatives Produkt zu schaffen, um den Anforderungen der Outdoor-Szene gerecht zu werden und auf kompakte Leistungsfähigkeit zu setzen. Damit war die HERO-Serie geboren.

 

Besser filmen mit der GoPro HERO8 Black

In den letzten 20 Jahren hat sich die kompakte GoPro Action-Kamera einen Namen in der Action und Outdoor Szene gemacht. Seitdem gibt es eine Flut von alternativen Modellen. Von der ursprünglichen HERO bis zur HERO7 Black, die das begehrteste Modell unter den weltbesten Künstlern, Innovatoren und Influencern ist. Nun fließt die gesamte technische Erfahrung der Marke in die neu erschienene GoPro HERO8 Black ein.

HERO8 Black ist die fortschrittlichste Kamera, die GoPro bisher auf den Markt gebracht hat, und sollte als solche behandelt werden. Sicher, das aktuelle Modell ist so intuitiv wie es nur geht und bietet unterstützte Aufnahmemodi, automatische Belichtungs- und Verschlussregelung und eine Videoquallität, die seit Jahren den Industriestandard definieren. Neuerungen wie TimeWarp 2.0, verbessertes SuperPhoto und nahtlose HyperSmooth 2.0 Video-Stabilisierung sind im neuesten Features des Unternehmensund arbeiten mit leistungsstarken 1080p240, 2.7K120 und 4K60 Einstellungen zusammen, um deine Geschichte in beeindruckender Klarheit zu erzählen. Die Kirsche auf der Torte ist ein rahmenloses, eingebautes Montagesystem, eine stoßfeste Linse und ein robustes Gehäuse, dass bis auf 10 Meter wasserdicht ist.

Die neueste Version der GoPro macht Dich jedoch nicht zu einem Experten. Wie bei allem anderen Versionen musst Du auch die HERO8 Black kennenlernen, testen und nutzen. Erfahrungen sind der Schlüssel, um bessere und professionellere Inhalte zu erstellen. Im Laufe der Zeit wirst Du die Fähigkeiten, Schwächen und Grenzen kennenlernen, die Dir Dein Gerät setzt. Aus diesem Grund haben wir einen ausführlichen Ratgeber zusammengestellt, der Dich auf den neuesten Stand bringt und Dir alle notwendigen Werkzeuge zur Verfügung stellt, um Deine HERO8 Black optimal nutzen zu können.

ERHÄLTLICH AUF AMAZON*

 

Unterwasseraufnahmen mit der GoPro Hero8 Black

Zu sagen, dass einer der interessantesten Punkte der GoPro HERO8 Black die Unterwasseraufnahmen sind, wäre eine Untertreibung. Für viele ist die sie eine perfekte Alternative zu teuren Unterwassergehäusen, die häufig mit größeren Handgeräten, DSLRs und spiegellosen Kameras in Verbindung gebracht werden.

Vor der Aufnahme von Unterwasservideos benötigst Du jedoch einen Satz von Tauchfiltern, um die Aufnahmen kristallklar zu machen. Wenn Du noch nie mit einer Kamera unter der Wasseroberfläche gearbeitet hast, wirst Du überrascht sein zu hören, dass die meisten Deiner Aufnahmen mit Grün, Blau und seltsamen Farben durchdrungen sind, da das Licht von Partikeln unter der Wasseroberfläche gebrochen wird. Um dies zu beheben, solltest du einen Satz roter Filter der neutralen Dichte (ND) verwenden, die Du benutzen solltest, wenn im See, Meer oder Fluss unterwegs bist. Auf diese Weise kannst Du Deine Verschlusszeit einstellen, wenn Du mit höheren Bildraten filmst, um eine Surf-Slo-Mo zu machen, die Deine Bilder attraktiv aussehen lässt und unschöne Reflexionen und Farben los wird. Die Tauchfilter können nicht direkt an der HERO8 Black angebracht werden, aber man kann sie zusammen mit dem HERO8 Black Schutzgehäuse (separat erhältlich) verwenden, um Unterwasseraufnahmen zu verbessern und die Kamera bis auf knapp 60 Meter Tiefe mitnehmen zu können.

Nebenbei bemerkt, brauchst Du einen zuverlässigen Satz Filter, um die Vorteile von Aufnahmemodi außerhalb des Wassers nutzen zu können. Es ist also immer eine gute Idee, Deine Sammlung mit einer soliden Auswahl an ND-Filtern, UV-Filtern und anderen Schutzfiltern zu vervollständigen, um das Maximale aus der Kamera zu herausholen zu können.

Kenne die Möglichkeiten Deiner Kamera

Als erschwingliche, aber leistungsfähige Kamera gibt die HERO8 Black dem Benutzer eine große Flexibilität bei der Wahl seiner Einstellungen je nach Stil, Geschmack und Zweck. Andererseits besteht dadurch auch die Möglichkeit, einen Schnappschuss zu ruinieren oder wesentlich schlechter aussehen zu lassen, als er es aufgrund eines Bedienfehlers hätte sein müssen.

Einer der attraktivsten Aspekte der GoPro HERO8 Black ist die Fähigkeit, sich an die jeweilige Situation anzupassen. Wenn Du etwas Filmreifes machen möchtest, kannst Du in den 240 Bilder pro Sekunde Full HD-Aufnahmemodus der Kamera wechseln, um die Zeit langsamer laufen zu lassen. Auf diese Weise kannst Du wichtige Details in Deiner Aufnahme hervorheben. Du schaffst einen einzigartigen Blickwinkel, der Dein Publikum ansprechen wird und dank der hervorragenden Eigenschaften von Videos mit hoher Bildrate noch mehr Stabilität bietet. Wenn Du auf der Suche nach noch mehr Stabilisierung bist, wenn du eine perfekte Schwenkbewegung machst, kannst Du auf die HyperSmooth 2.0-Technologie der GoPro HERO8 Black umschalten, die die fortschrittlichste Stabilisierungstechnologie bietet, die jemals in einer HERO eingesetzt wurde, und dazu beiträgt, eine nahtlose Aufnahme zu gewährleisten, die ohne sperrige Kardangelenke, Handgeräte oder Halterungen erreicht werden kann.

Wenn Du fantastische Zeitrafferaufnahmen machen möchtest, dann benutze die integrierte Zeitrafferfunktion der GoPro HERO8 Black, mit der Du Intervalle zwischen den Aufnahmen festlegen und die Art und Weise, wie die GoPro ihre Umgebung aufnimmt, verändern kannst. In Verbindung mit der hochmodernen Stabilisierungs- und Nivellierungstechnologie der Kamera entstehen beeindruckende Hyperlapsen, Stop-Motion-Szenen oder spektakuläre Landschaftsaufnahmen, die den Zuschauern ein Gefühl von Präsenz, Zeit und Raum vermitteln.

Unsere Besten Fotodrucker für Unterwegs findest du HIER

 

Benutze gängige Fotografietechniken

Wenn Du die Art Person bist, die lieber manuell filmt und danach strebt, das bestmögliche Ergebnis ohne die Hilfe des äußerst verlässlichen KI-Systems der Kamera zu erzielen, solltest Du einige Recherchen zu den Grundlagen der Fotografie durchführen. Egal, ob Du Licht, Geschwindigkeit oder Bewegung bearbeiten möchtest, das Verstehen der Grundlagen der Fotografie kann Deine Inhalte besser machen. Besonders wenn Du Dich darauf konzentrierst, etwas filmisches, unvergessliches und einzigartiges zu schaffen.

Es gibt drei Faktoren, die Du bei Deinen Aufnahmen beachten solltest: Verschlusszeit, ISO und Sichtfeld. Jedes dieser Elemente ist für die Erstellung und den Aufbau eines unvergesslichen Fotos oder Videos unerlässlich. Glücklicherweise ermöglicht Dir die GoPro’s HERO8 Black, diese nach Herzenslust zu verändern.

Verschlusszeit: Die Faustregel bei der Wahl der Verschlusszeit kann auf die Bildrate des Filmmaterials zurückgeführt werden. Im Allgemeinen solltest Du eine Verschlusszeit verwenden, die doppelt so hoch ist wie Deine Bildrate. Wenn Du ein Video mit 30 Bildern pro Sekunde (fps) aufnimmst, solltest du eine Verschlusszeit von 1/60 verwenden. Wenn Du ein Video mit 60 Bildern pro Sekunde aufnimmst, solltest du die Verschlusszeit der GoPro auf etwa 1/120 einstellen. Und wenn Du die Vorteile der 120 fps und 240 fps Zeitlupe der Kamera nutzen möchtest, musst Du Deine Verschlusszeit bei 1/240 bzw. 1/480 einstellen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Dein Filmmaterial nicht in ein unruhiges Durcheinander gerät und deine Aufnahmen so sauber wie möglich bleiben. Der Nachteil dieser Regel ist, dass je kürzer die Verschlusszeit ist, desto weniger Licht steht der Kamera zur Verfügung. Daher kommt die ISO-Empfindlichkeit Deiner Kamera ins Spiel.

ISO: ISO ist ein kniffliger Verbesserungsprozess in der Kamera, der eine „künstliche“ Lichtempfindlichkeit erzeugt, um Deine Aufnahme aufzuhellen. Es ist ein Prozess der die Aufnahmen klar, scharf und rauschfrei hält. Mit den eingebauten Begrenzern der HERO8 Black kannst Du den ISO-Wert verändern und die Parameter einstellen, damit Deine Kamera in den vorgegebenen Bereichen bleibt. Je höher die Zahl, desto mehr Licht wird in die Aufnahme eingebracht, so dass Du bei schlechten Lichtverhältnissen Zeitraffer, Fotos oder Videos aufnehmen kannst. Aber es hat seinen Preis. Mehr künstliche Verbesserung bedeutet, dass digitale Aufhübschung in Dein Endergebnis eingebaut wird, was es schwierig macht, den Bedarf an einem höheren ISO-Wert auszugleichen oder die Verschlusszeit auf eine niedrigere Zahl einzustellen, um die eingehende Beleuchtung auf Kosten der unruhigen Aufnahme zu verbessern.

Wenn Du Deine ISO-Einstellungen wählst, stelle sicher, dass Du die optimalen Bereiche der Kamera angibst. Eine körnige Aufnahme kann zu glanzlosem Aufnahmen führen. Eine schlecht beleuchtete Aufnahme kann den Unterschied ausmachen, ob man die ganze Geschichte erzählt oder einen Moment für immer verliert.

Sichtfeld: Das Sichtfeld bezieht sich darauf, wie viel von der Szene von der Kamera aufgenommen wird. Zum ersten Mal kann das Sichtfeld bei einer GoPro durch die Wahl verschiedener Objektivtypen verändert werden. Der Nutzer erhält Zugang zu vier verschiedenen Varianten – Narrow, Linear, Wide und SuperView – und kann sein Bildmaterial auf einzigartige Weise aufnehmen, die mit den vorherigen HERO-Modellen von GoPro nicht möglich war. Wenn Du beeindruckende Landschaftsaufnahmen machen möchtest, schalte in den ultraweiten SuperView-Modus des Geräts, um eine vollständige 16 mm Brennweite zu erhalten. Wähle entweder die 16-34mm Wide Einstellung oder die 19-39mm Linear Einstellung, um eine fokussiertere Darstellung des Geschehens zu erhalten. Und schlussendlich kannst Du die 27-mm-Einstellung der Kamera nutzen, um die Details hervor zu heben, die bei Verwendung einer größeren Brennweite möglicherweise nicht sofort erkennbar sind.

Gopro Hero 8 einstellungen

Alles in allem ist die GoPro HERO8 Black das leistungsfähigste Gerät, das GoPro je gebaut hat und das weitaus mehr Vielseitigkeit, Anpassungsfähigkeit und Haltbarkeit bietet als jedes andere, das es bisher gegeben hat. Neben diesen Aspekten und unzähligen weiteren Innovationen und Verbesserungen hat sich die neueste HERO-Kamera des Unternehmens als eines der wichtigsten Produkte der Branche etabliert. Und das für einen Preis der einige Highend Kameras alt aussehen lässt.

UPDATE: GoPro bringt mit der Light Mod eine neue Beleuchtung an den Start die sich speziell an Vlogger richtet. Mehr dazu erfährst du hier.

ERHÄLTLICH AUF AMAZON*

 

Outdoor Fans könnte auch das Interessieren: Leatherman Signal das Outdoor Multitool

*) Brosef.de nimmt am Amazon Partnerprogramm teil. Durch das Klicken eines Links verdient Brosef.de eine Provisionen die durch den Kauf gutgeschrieben wird. Die Provision hat keinen Einfluss auf den Kaufpreis.