Rolex kaufen - so geht es richtig
GUIDES Lifestyle

Rolex kaufen – Wie Du beim Kauf einer Rolex vorgehen solltest

Warum Rolex nach fast einem Jahrhundert so beliebt ist, besonders jetzt, wo es so viele andere ausgezeichnete Uhrenmarken gibt, ist eine berechtigte Frage. Eine Rolex wird teilweise von Hand sowie teilweise maschinell zusammengesetzt und sicherlich findet man preiswertere Uhren, die genauso präzise, schön und strapazierfähig sind.

Wie gelingt es Rolex also, sich weiterhin an der Spitze des schweizerischen mechanischen Uhrengeschäfts zu behaupten?

Auf den ersten Blick muss man akzeptieren, dass Rolex seinen Platz unter den heute bekanntesten Statussymbolen mühelos behauptet hat, indem es sich kulturell und geographisch als wahrhaft globale Marke durchgesetzt hat. Es ist schwer, ein Tennisspiel, eine Segelregatta, ein Autorennen oder ein Golfturnier zu sehen, ohne dass die Rolex-Krone zu sehen ist. Auch berühmte Schauspieler, Musiker und Politiker tragen ebenso zum Glanz der Marke bei, indem sie eine Rolex tragen und damit gesehen werden.

Sicherlich ist das Markenzeichen von Rolex ein wichtiger Teil des Umsatzes, aber es berücksichtigt nicht die Tatsache, dass Rolex-Uhren – alte und neue gleichermaßen – ein überraschend hohe Wertstabilität haben und unglaublich gut verarbeitet sind.

Wenn man die gesamte firmeneigene mechanische Technologie, den Einsatz modernster Materialien und das zeitlose Design einer Rolex berücksichtigt, hat Rolex schon immer hervorragende Uhren hergestellt, die nicht so viel kosten wie ihre Gegenstücke anderer Marken (wobei Omega hier die ewige Ausnahme bildet). Der solide Wert einer Rolex ist auf den ersten Blick schwer zu erkennen (sie sind sicherlich nicht preiswert), aber nachdem man sich nach Äquivalenten umgesehen hat, sind sich die meisten einig, dass Rolex die Dinge richtig macht – in einigen Fällen auch in Bezug auf die Preise. Die Stahl-Sportuhren von Rolex weisen einen höheren Wert auf als viele andere Uhren und das macht sie besonders begehrenswert und schwer zu bekommen gemacht.

Eine Rolex kaufen: Klingt einfach, ist es aber nicht immer.

Der Kauf einer neuen Rolex kann ein schwieriges Unterfangen sein. Rolex verknappt absichtlich einige seiner Modelle (insbesondere Stahl-Sportmodelle) und sorgt so für jahrelange Wartelisten bei autorisierten Rolex-Händlern. Auf diese Listen zu gelangen, ist an sich schon eine Herausforderung, die nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Geduld. Der Kauf einer gebrauchten Rolex ist ebenfalls ein kompliziertes Unterfangen, da es unzählige Details gibt, die für den Wert und die Begehrlichkeit einer einzelnen Uhr von Bedeutung sein können – und außerdem muss man den Zustand der Uhr von innen und außen prüfen.

Eine neue Rolex kaufen

Wenn man sich an einen autorisierten Rolex-Händler wendet, sieht man viele Datejusts, Day-Dates, Oyster Perpetuals, oder vielleicht eine Air-King. Du wirst auch immer einen Haufen Frauenmodelle sehen. Du findest vielleicht ein paar Sportuhren aus Edelmetallen wie zum Beispiel eine Skydweller, eine Yachtmaster oder sogar eine Rolex Submariner (oder auch nicht), aber bei einem Chronographen wie der Daytona wird das ganze schon etwas schwerer, um nicht zu sagen unmöglich.. Die Preise für neue Rolex Uhren sind in der Regel nicht verhandelbar und wenn Du unter den angebotenen Rolex das findest, was Dir gefällt, dann ist es ein ziemlich unkomplizierter Kauf.

Rolex beim Händler kaufen
Foto: Christian Wiediger – Unsplash

Das Problem mit dem Stahl

Was Du bei einem autorisierten Rolex-Händler heutzutage nicht mehr sehen wirst, sind Stahl-Sportuhren – Daytonas, Submariner, Seadweller, Skydweller, GMT Masters, Explorer I und II in Stahl sind nirgendwo zu finden. Egal ob in München, Paris, Moskau oder der Rolex-Boutique an der Madison Ave in New York, hier wurden (meistens) seit mindestens ein paar Jahren keinen Rolex-Sport Stahl Uhren in den Auslagen gesehen. Das bedeutet nicht das die Händler sie nicht haben, sie liegen nur meist in einem Safe und werden nur auf Verlangen herausgeholt.

Warum ist die Stahl-Rolex im Safe? Und wer wird diese Rolex kaufen dürfen?

Die Idee hinter der Warteliste

Sie ist im Safe und wartet auf denjenigen, der als Nächstes auf der Warteliste des Händlers für dieses Modell steht. Auf diese Liste zu kommen, ist nicht einfach. Diese Modelle werden an Leute vergeben, die eine langjährige Beziehung zum Konzessionär haben.

Autorisierte Händler sind nicht berechtigt, die Preise für eine Rolex zu erhöhen, was ein interessanter Punkt ist, wenn man bedenkt, dass ein Prozentsatz der Leute, die Glück haben, eine neue Rolex-Sportuhr aus Stahl zu bekommen, sie sofort weiterverkauft, um einen Profit einzustreichen, der weit über dem normalen Listenpreis liegt.

Die meisten autorisierten Rolex-Händler meiden allerdings den Verkauf an Wiederverkäufer. Wenn man bedenkt, dass die Zusammenarbeit mit diesen Profitgeiern schlecht für das Geschäft ist und man sich denjenigen entfernt, die eine gute Beziehung zu einem autorisierten Rolex-Händler suchen.

Auf die Liste kommen

Und so ist es Realität, dass wer eine Sportuhr von Rolex kaufen möchte, diese entweder überteuert bei einem Wiederverkäufer kaufen kann oder eine gute, langfristige und enge Beziehung zu einem autorisierten Rolex-Händler aufbaut.

Der Aufbau einer Beziehung zu einem autorisierten Rolex-Händler wird wahrscheinlich dazu führen, dass Du ein Stammkunde werden musst. Das alles klingt vielleicht nach Vetternwirtschaft, ist aber eigentlich nur eine Erweiterung der gegenseitigen Loyalität zwischen Händler und Kunde. Es ist vergleichbar mit einer Tischreservierung in einem unmöglich zu buchenden Restaurant. Ausdauer, Geduld und Loyalität können Dir letztendlich den Zugang zur Warteliste verschaffen.

Wie kauft man eine gebrauchte Rolex?

Unabhängig von ihrem Alter, wirst Du eine Reihe von Informationen über jede gebrauchte Rolex wissen müssen, um exakt das zu bekommen, wonach Du suchst und das zu einem vernünftigen Preis. Sicherlich sind wir nicht die Ersten, die sagen werden: „Zustand ist alles“, aber er ist es ganz sicher (fast). Obwohl jeder Verkäufer einer gebrauchten Uhr den Zustand der Uhr in sein eigenes geschichtetes Bewertungssystem zu zerlegen scheint, ist die folgende Liste eine gute Möglichkeit, das zu beurteilen, was Du gerade angeboten bekommst.

Alte Rolex in Neuem Zustand – New Old Stock Rolex

Natürlich ist der beste Zustand, in dem sich eine Uhr befinden kann, der Neuzustand und wenn auch selten, ist es nicht ganz unmöglich, ältere Modelle zu finden, die noch nicht verkauft wurden oder die verkauft wurden und unbenutzt geblieben sind. Interessanterweise können selbst ungeöffnete Uhrengehäuse Bereiche sein, in denen sich Patina und/oder Korrosion bilden, so dass selbst eine New Old Stock Rolex vor dem Kauf einer Bewertung bedarf.

Rolex im Neuwertigen Zustand

Rolex Uhren im Neuwertigen Zustand wurden meist getragen aber sehr gut behandelt und befinden sich in der Regel im Originalzustand. Sie sind in der Regel neuer und zeigen keine Anzeichen von Verschleiß oder Patina. Die Legierungen von Rolex – insbesondere der moderne Oysterstahl – halten jahrelangem Gebrauch ohne große Schäden stand. Da Gold ein sehr weiches Metall ist, sind goldene Rolex Uhren anfälliger für Kratzer und Dellen, ebenso wie ältere Stahlmodelle. So handelt es sich bei Rolex Uhren die mit „Neuwertigem Zustand“ klassifiziert sind in der Regel neuere Modelle aus Stahl.

Gebraucht & Unpoliert

Diese Uhren zeigen Gebrauchsspuren, wie Kratzer und Dellen, wurden aber nicht poliert. Das Polieren ist ein Prozess, der die Maße des Uhrengehäuses und Armband durch Abtragen von Metall in unterschiedlichem Maße verändert und oft zuvor scharfe Ecken und Verbindungspunkte abrundet. Erfahrene Sammler vermeiden im Allgemeinen den Kauf einer polierten Rolex, aber jeder hat seine eigene Grenze. Es gibt hier keine feste Regel.

Gebraucht & Poliert

Diese Uhren mögen in einem besseren Zustand erscheinen als eine unpolierte Uhr, aber sie können weniger Wert sein, da sie nicht 100% original sind. Auch hier sind die Eindrücke vom Polieren rein subjektiv und die Menge des entfernten Metalls kann ein Faktor bei der Preisgestaltung sein – Puristen bevorzugen ungeschliffene Uhren.

Der Kauf einer beschädigten Rolex

Nicht alle Uhren wurden ihr Leben lang gehegt und gepflegt und im besten Fall in einer Uhrenbox aufbewahrt. Wenn eine Uhr einen Wasserschaden aufweist, von einem Auto überrollt, in einer chemisch toxischen Umgebung zurückgelassen oder anderweitig beschädigt wurde, ist sie möglicherweise ein Kandidat für eine Restauration.

beschädigte Rolex
FOTO: REVOLT – UNSPLASH

Generell würden wir empfehlen, dass nur ein erfahrener Sammler oder Liebhaber, der weiß, was damit verbunden ist, ein solches Projekt antritt. Einen fairen Preis für diese Uhr zu erzielen, ist bestenfalls schwierig, ebenso wie die Schätzung der Restaurationskosten. Es ist jedenfalls eine gute Praxis für Neulinge, Uhren zu vermeiden, deren Teile überarbeitet oder ersetzt wurden, da dies den Wert einer Rolex-Uhr (oder einer anderen) erheblich beeinflussen kann.

Box & Papiere (Full Set)

Wie auch immer der Zustand einer Rolex aussieht, die Originalverpackung (innen und außen) und die Papiere (original Verkaufskarte, Garantieinformationen usw.) garantieren einen höheren Preis. Du interessierst Dich vielleicht nicht für diese Dinge und das ist in Ordnung, aber Du musst wissen, dass jede Dokumentation (insbesondere Serviceaufzeichnungen) von Vorteil sind. Es ist besonders wichtig, dass Originalbelege mit der Seriennummer darauf vorhanden sind, weil sie die Herkunft der Uhr nachweisen.

In der Fachsprache der Uhrenfreaks wird eine Uhr mit der Originalbox und den Papieren als „Full Set“ bezeichnet, obwohl manchmal ein bestimmter Händler eine Uhr nur dann als „Full Set“ betrachtet, wenn sowohl die Innen- als auch die Außenboxen zusammen mit allen Papieren und allen Zubehörteilen, die ursprünglich mit der Uhr geliefert wurden, vorhanden sind (z.B. Rolex Oyster-Uhren werden mit einem kleinen Anker geliefert).

Wie man eine gebrauchte Rolex überprüft

Wähle dein Rolex-Modell und Jahr aus

Das hört sich einfach an, aber mit den unzähligen kleinen Änderungen, die Rolex von Jahr zu Jahr durchführt, kann das schwieriger sein, als man sich das zuerst vorstellt. (Denke daran, dass Rolex-Uhren in Chargen hergestellt werden, was bedeutet, dass eine Uhr, deren Seriennummer ein Produktionsdatum von 1989 angibt, beispielsweise Ende 1988 tatsächlich produziert wurde). Sprich mit Experten, wann immer es möglich ist. Beziehe Dich auf Rolex-Ressourcen (viele Sammlerbücher gibt es, obwohl sie teuer sind), nutze das Internet bei der Recherche und prüfe deine Quellen.

Bestimme für Dich, in welchem Zustand deine Rolex sein darf, damit Du sie kaufen kannst

Muss es perfekt sein (unbenutzt oder neuwertig), oder kann man einen Verschleiß tolerieren? Fühlst Du Dich mit etwas Polieren wohl oder bist Du ein Purist, der eine unpolierte Rolex kaufen möchte?

Lege eine Preisspanne fest

Eine der besten Möglichkeiten, die aktuellen Marktpreise zu überprüfen, ist eine Recherche der kürzlich beendeten Auktionen bei eBay. Ein Blick auf Angebote in Online-Verkaufsforen kann ebenfalls hilfreich sein. Wer gerne in Foren aktiv ist, kann hier auch gerne Informationen zu aktuellen Preisen oder Preisverläufen einholen. Manchmal ergibt sich durch ein wenig Kommunikation in einem Forum auch noch ein gutes Geschäft.

Finde einige Beispiele und lege Dich auf Deine Rolex.

Wenn Du Glück hast, wirst Du ein paar Beispiele dafür finden, wonach Du suchst, die sofort verfügbar sind, und Du kannst Dich auf das konzentrieren, das deinen Anforderungen und Wünschen am besten gerecht wird. Wenn Du ein weniger verbreitetes Exemplar suchst, kannst Du Dich auf einer ausgedehnten Jagd befinden.

Kaufe den Verkäufer

Unabhängig davon, ob Du deine Ziel Rolex bei einer Privatperson oder einem Händler findest, kaufe nicht, bevor Du den Verkäufer nicht kennengelernt hast. Es gibt viele Verkäufer-Feedback-Systeme. Das eBay-System ist bewährt und auch das Etsy-System ist großartig (man ist überrascht, wie viele Rolex auf Etsy auftauchen). Die meisten Foren haben eine Möglichkeit, den Ruf eines Verkäufers zu messen. Du kannst auch eine Einzelperson oder einen Händler um Referenzen bitten. Wenn möglich, rufe den Verkäufer an oder triff Dich persönlich, um einen Eindruck zu bekommen. Wenn Du irgendwelche Bedenken haben solltest dann brich den Kauf ab und suche weiter.

Überprüfe den äußeren Zustand der Rolex.

Wenn der Händler oder Verkäufer die Musterung besteht, dann ist es an der Zeit, die Uhr selbst zu überprüfen. Der Zustand des Gehäuses, des Zifferblatts, der Zeiger usw. steht normalerweise nicht zur Debatte. Wenn Du die Uhr nicht persönlich sehen kannst, dann frage nach Fotos aus verschiedenen Blickwinkeln, fordere hochauflösende Bilder, damit Du zoomen kannst, und stelle alle Fragen (egal wie dumm sie klingen), wenn Du Dir nicht sicher bist, was Du siehst.

Überprüfe den mechanischen Zustand der Rolex.

Die meisten mechanischen Uhren müssen alle 5-7 Jahre gewartet werden (obwohl moderne Schmierstoffe und nichtmetallische Materialien die Wartungsintervalle verlängern). Leider werden viele Uhren nicht regelmäßig gewartet. Vorhandene Service Aufzeichnungen werden zwar die Sicherheit erhöhen, aber vermutlich auch den Preis anheben. Wenn es keine Serviceaufzeichnungen gibt, frage den Verkäufer nach der Servicehistorie. Wenn eine Wartung ordnungsgemäß durchgeführt wurde, wäre das Uhrwerk bis zu einem gewissen Grad zerlegt, gereinigt, wieder aufgebaut und geschmiert worden, und es sollte eine Quittung vom Servicezentrum vorliegen, aus der die durchgeführten Arbeiten hervorgehen.

Die Art der Arbeit, die während eines Service geleistet wird, kann von „geprüft“, über „gereinigt und geschmiert“ (was eine unklare Antwort ist) bis hin zu „vollständig zerlegt und wieder zusammengebaut“ reichen. Wenn Teile ersetzt wurden, frage, ob Original-Rolex-Teile verwendet wurden, wenn nicht, gibt es tatsächlich einen Präzedenzfall vor den US-Gerichten, der vorschreibt, dass (a) Rolex-Teile von Drittanbietern als nicht original gestempelt werden müssen und (b) die Teile auf allen Servicebelegen als „Drittanbieter“ gekennzeichnet werden müssen.

Suche nach einer Rolex mit Restgarantie- und/oder Zufriedenheitsgarantie

Viele Händler gebrauchter Rolex Uhren bieten eine Garantie, Rückgabe oder Zufriedenheitsgarantie an. Stelle also sicher, dass Du auf irgendeine Weise abgesichert bist. Wenn Du eine Rolex kaufen willst die von einer Privatperson angeboten wird, bieten einige Online-Verkäufer eine persönliche Übergabe bei einem Rolex Konzessionär an, dies solltest Du bei einem Kauf wahrnehmen. Solltest Du eine Rolex über eBay oder eBay Kleinanzeigen kaufen dann zahle nur per Paypal. ACHTUNG Beträge über 7500€ sind vom Käuferschutz nicht abgesichert!

Zahle Bar und jetzt Sofort!

In den meisten Kulturkreisen steht der Preis für einen gebrauchten Artikel zur Verhandlung und in den meisten Fällen kann man erwarten, dass man für einen gebrauchten Artikel etwas weniger bezahlt. Anders bei Rolex, wer eine gebrauchte Rolex kaufen möchte muss damit rechnen das hier die Preise fast ausschließlich steigen. Die einzige Möglichkeit um hier in etwas an der Preisschraube drehen zu können sind die Aussagen: „Jetzt Sofort“ und „Zahle Bar“. Das Angebot die Uhr jetzt Sofort zu holen und mit Bargeld zu bezahlen lässt doch den ein oder anderen privaten Verkäufer oder auch Händler weich werden und einige Prozente Nachlass geben.